Startseite | Kontakt | Gästebuch | Links | Archiv 2013 | Archiv 2012 | Impressum   
Ueber uns unsere Hunde Border Collie Zucht Der Border Collie Agility Angebot Nati's Dog-Shop
Unser Zuchtziel
A-Wurf / Geb. 13.9.2008: Eltern A-Wurf Magic Moon's a hot black Tiger Magic Moon's Air to Life Magic Moon's a racing Girl Magic Moon's Ari just a King Magic Moon's Abba like an Angel Magic Moon's a fiery Shango Trächtigkeitstagebuch A-Wurf
B-Wurf / Geb. 16.5.2010 C-Wurf / Geb. 22.1.2012 D-Wurf / Geb. 6.12.2013

Magic Moon's a hot black Tiger

Rüde / schwarz-weiss / Geburtsgewicht 404 gr.

HD B/B, OCD + ED 0/0 mit 18 Monaten!
DNA / CEA Normal!

Magic Moon's a hot black Tiger
ist unser Schwarz-Weisser! Er ist mittlerweilen der Kleinste der Rüden und im Exterieur sehr kompakt! Er wohnt bei Familie Vannini in Watt ZH. Sein Besitzer Rico Vannini ist Tierarzt mit eigener Praxis. Tiger wird im Agility ausgebildet sowie im Canin Cross. Er wohnt samt Familie und grossem Hunderudel in einem schönen Haus mit grossem Garten!

Tiger mit 23 Mte. am Anlagetest

Tiger + Laura in Fräschels / 30.5.2010

Tiger 10 Monate alt

Tiger 10 Monate alt

Mail vom 30.5.2009

liebe Natalie,

ich hoffe Du hast es gut und nach all dem Stress hast Du Dich gut erholt. Mamma hat gemeint, die Quali sei voll easy gewesen, Du seist super gelaufen, nur eben - einige hätten den bessern Tag erwischt.
Macht nichts, bin voll stolz auf Euch.
Ich hatte ja auch eine aufregende Woche. Also - ich hatte da ja schon eine Vorahnung. Der Tag begann damit, dass ich guten Mutes meinen Meister wie immer bei Tagesdämmerung geweckt habe. Da ich ja jetzt nicht mehr in dieser Boxe pennen muss, habe ich das ganze Haus unter Kontrolle. Als ich mich auf ihn stürzte, knurrte und grunzte er zwar wie ein Mutterbrache die beim Säugen gestört wurde, hat aber dann aber bald jeden Widerstand aufgegeben und ist aufgestanden. Am Anfang tut er immer so wie er mich gar nicht bemerken würde und verkriecht sich so unter die Decken, aber dabei vergisst er meistens die Füsse - wow - wenn ich da reinbeisse ist er dann recht schnell ordentlich wach !!
Er meinte dann zwar säuerlich, ich soll lernen mich nach dem Wecker und nicht nach der Tageslicht zu richten, sonst ziehen wir an den Äquator... Doch was soll das? So waren wir schon um 5 auf den Beinen.
Leider hatte er so aber offensichtlich auh den ganzen langen Morgen Zeit, sich Rache für meine Weckaktion auszusinnen : das begann damit, dass ich ohne Frühstück zu Arbeit musst - kannst Du Dir das vorstellen?? Du musst wissen, Ich gehe ja meist mit ihm mit ins Büro, um ihm etwas Papierkram abzunehmen. Ich kann nicht schreiben, aber zerlegen , da bin ich Spitze - ich mach dann gleich noch eine grosse Auslegeordnung damit man auch wirklich sieht, wie fleissig ich gearbeitet habe.
Aber eben, mit leerem Magen zur Arbeit, das würde ja noch gehen. Aber kaum dort stellt er mich auf so einen komischen Tisch und sticht mich mit so einer fiesen Nadel ins Bein bis das Blut kommt - Du hättest mich allerdings sehen sollen - habe nicht mal mit den Augen gezuckt, als er das üble Ding in mein Bein bohrte. Dann hat er mir was reingedonnert. Ich habe es gerade noch bis vors Röntgen geschafft, dann wurde alles ganz hell, das Menschengebell ist verstummt und plötzlich habe ich nichts mehr mitbekommen...
Ich hatte gerade 50 Schafe in einen Renault Espace getrieben, als ein lautes Klatschen mich wieder aus dem Schlaf riss. Da lag ich nun, am Boden, noch völlig bekifft und mein Meister strahlte wie ein Maienkäfer. Das hat er doch nur aus Rache gemacht, um mich auch mal zu wecken ! Und Freude hat er daran gehabt - Du hättest ihn sehen sollen ! Er war total gut drauf, und meinte, jetzt steht uns nichts mehr im Wege. Dabei quatschte er andauernd über meine guten Hüften.
Seit wann interessieren ihn denn meine Hüften??? Ich bin ja ein 4 Beiner ... Die Schultern seien auch gut . Ich bin ja froh ist der schon verheiratet, sonst müsste ich mir echt Sorgen um ihn machen. Er meinte nur, dass würde Dich ganz bestimmt freuen zu hören! Ab und zu wundere ich mich ja schon etwas über Euch 2 - Beiner. Zur Sicherheit habe ich mich noch schnell vergewissert, ob er mir alles dran gelassen hat - was r Gott sei Dank der Fall war...
Als er mir dann eine ganze Büchse feines Hundefutter hingestellt hatte, habe ich ihm verziehen.

Wünsche Dir alles Gute Dein
Tiger

Tiger 7 1/2 Monate alt

Mail vom 28.4.2009

Hallo Natalie !
ich hoffe es geht Dir so prächtig wie mir !
Ich war zwar nirgends in den Ferien, aber bin total gut drauf. Das merk ich am besten meinem Meister an, denn ich höre ihn oft stöhnen - "Tiger , nein nicht Du schon wieder, - wir waren doch jetzt gerade draussen - solltest Du nicht etwas müde sein ?" ----Pahh - das glaubt er ja wohl kaum ernsthaft selber. Da rennen wir ein schlappes Stündchen durch die Wälder und er glaubt ich sei müde ???? Nur weil er einen roten Kopf hat und hechelt wie ein in die Jahre gekommener Labrador meint er doch nicht , dass auch ich nach diesen läppischen 10 km joggen erschöpft sein sollte!? Nun ja etwas müde bin ich vielleicht schon vorübergehend, aber ich muss ja Standesgemäss immer zu vorderst rennen, um die ganze Meute im Auge zu halten. Diese kann schon etwas anstrengend sein. Wehe es will einer dieser kleinen Chinesen vor mir rennen ! Die habe ich mittlerweilen aber schon recht gut im Griff. Nur mit Baxter dem Parson Rüssel Terrier habe ich da noch meine liebe Mühe, doch darüber später. Jetzt habe ich zum Rennen wie die Grossen auch so ein Brustteil gekriegt, da kann man sich herrlich in die Leine hängen ohne dass es einem fast die Luft abschnürt. Das macht echt Spass ! Ich durfte sogar schon mal ganz kurz einen dieser lahmen 2-Beiner ziehen. Denen habe ich gezeigt was laufen heisst ! Aber eben - man kann nicht wie ein Adler segeln, wenn man mit Hühnern flattern muss... Ich glaube ich durfte nur so kurz ziehen, weil die das nicht länger ausgehalten hätten! Wie gesagt : wieder zurück zu Hause hoffen dann alle, dass ich nun endlich mal etwas Ruhe gebe...Ha ! Hoffen dürfen die ja immer! Sie unterschätzen aber meistens den Einfluss von Hunger. Ein sehr starker Antriebsmotor. Bei mir ist es sicher ein 6-Zylinder. Da versuchen sie ernsthaft mich zuerst mit einer Handvoll dieser öden Kügeli abzuspeisen, um dann in aller Ruhe fein dampfendes Zeug am Tisch zu verspeisen. Da geht jede gute Erziehung liebend schnell vergessen. Gut den direkten Angriff mit Sprung auf den Tisch habe ich noch nicht versucht, aber überlegt habe ich es mir ja schon ernsthaft. Die kleinen Kollegen haben es da wesentlich besser, die sitzen nämlich meist auf irgendeinem freien Stuhl direkt am Tisch. Das darf ich leider nicht. Dafür haben sie mich aber ins S.W.A.T. Team aufgenommen. Dieses kennst Du sicher vom Fernsehen und heisst "Special Weapons And Tactics" - was bei uns allerdings frei übersetzt heisst "Spezielles Wirken Am Tisch" , auch eine Art Zugriffsteam. Ein super Team, von welchem ich viel gelernt habe. So haben sie mir beigebracht, dass der Erfolg des Einsatzes va von der Geschwindigkeit abhängt. Wusch und mit einem kühnen Zugriff ist des Objekt der Begierde vom Teller eliminiert . Man weiss, dass man das richtige Objekt erwischt hat, wenn es so richtig laut wird am Tisch. Dann aber nichts wie weg ! Da ich inzwischen auch eine gewisse Grösse erreicht habe und meine Schnauze nicht nur mühelos auf Tischhöhe platzieren sondern auch bestens auf der Küchenkombination ruhen lassen kann hat sich mein Aktionsradius auch etwas ausgweitet. Nun ja , ruhen tut sie ja ehrlich gesagt sowieso selten....das Zeugs dort oben ist ja auch zu verbrecherisch gut.
Nicht nur am Tisch habe ich das Geschehen mittlerweile recht gut im Griff ( resp. im Fang sollte ich ja besser sagen), sondern auch im Büro. Wieso soll irgendwer, aber mein Boss im Speziellen ernsthaft arbeiten, wenn es mir nach Action zumute ist ? Da gibt es verschiedene Techniken, die ich recht erfolgreich einsetze, um die Aufmerksamkeit meines Meisters in Beschlag zu nehmen. Wenn ich den Inhalt des Papierkorbes in kleinste Stücke zerschreddere, kann das ganz lustig sein, aber die Wirkung hat in letzter Zeit deutlich nachgelassen. Meistens ernte ich nur noch grosse Augen und unverständliches grunzen. Doch durchschlagenden Erfolg habe ich, wenn ich aus dem Hinterhalt meinen Teddy mit Schwund auf die Tasten schmeisse, auf welchem mein Meister ständig rumtippt. Da hat er mich noch nie ignoriert und reagiert er immer sehr ausgelassen. ist ja klar, lässt er nicht mein Teddy auf der Tastatur liegen sondern schmeisst ihn refelxartig weg - dann habe ich ihn genau da wo ich wollte! Tolle Wirkung erziele ich auch, wenn ich mich am Büroteppich zu schaffen mache. Ist so aus einzelnen Platten zusammengesetzt, die man Stückweise aus dem Ganzen zupfen kann. Das ist wie Schuheinlagen aus den Schuhen grübeln. Darin bin ich ja auch unschlagbarer Meister. Wie Du siehst weiss ich schon mir die nötige Beachtung zu verschaffen.
Übrigens - in letzter Zeit geschieht merkwürdiges mit . Ist mir ja zwar etwas peinlich , aber eben erzählen möchte ich es Dir trotzdem : Es ist so: wenn ich gemütlich am pinkeln bin, zieht es mir plötzlich ein Hinterbein vom Boden weg, so leicht zur Seite weg. Passiert mir in letzter Zeit immer öfters. Mein Meister hat nur gelacht und meinte : " soso da will es einer aber schon früh wissen " Ich weiss nur nicht was ich so früh wissen sollte ? Überhaupt Du solltest mal hören wie er ständig prahlt, wenn er von mir spricht. Er scheint mächtig stolz auf mich zu sein und sagt mir immer wieder ich sei halt der schönste Border Collie weit und breit ! Ich glaube es ihm ja gerne, aber ich befürchte, es ist wie bei den Vätern mit ihren Söhnen - da sehen sie es auch nicht so objektiv. Selbst meine Ohren gefallen ihm jetzt ! Du solltest aber auch sehen wie toll ich sie in alle Richtungen halten und drehen kann ! ist ja auch wichtig, dass man nichts überhört und verpasst.
Mit meinen Kollegen im Hause komme ich gut aus. Einzig mit Baxter habe ich ab und zu etwas Ärger. Er versteht uns BorderCollies und unsere Berufung zum Oberhirten aber auch nicht. Wahrscheinlich ist er wie alle diese "getunten" Terrier etwas autistisch veranlagt. Das ich ihn zur Beobachtung mit den Augen fixieren muss, irritiert ihn mächtig und macht ihn recht ranzig. Dann knurrt er mich ständig an und meint dass ich mich "verpissen" soll. Typisch niedrige englische Arbeiterklasse. Als ich ihn letzthin in einem geeignetem Augenblick der Unaufmerksamkeit mal kurz in den Hintern gezwickt habe, ist er dann auch völlig ausgerastet. Da möchte ich doch lieber nicht übersetzen was er alles gebrüllt hat. Selbstverständlich konnte ich in einem solchen Augenblick auch nicht aufs Maul sitzen..
Aber unter uns: ich glaube er ist v.a. etwas eifersüchtig, was ich ihm nicht übel nehme.
Du siehst, bei diesen Vannini's läuft immer etwas. Wenn nicht, dann sorge ich schon dafür !
einen grossen Schlabber sendet Dir von ganzem Herzen

Dein Magic Tiger

Tiger 17 Wochen alt

Tiger's Mail vom 6.1.2009

liebe Natalie,

ich hoffe Du hast das 2009 gut gestartet. Ich auf alle Fälle bin voll durchgestartet. Heute habe ich gelernt Schubladen zu öffenen. Nein- natürlcih ganz alleine! Meister Rico war da gar nicht so begeistert.
Ist nämlich so: da hat es eine Schublade voll von Schweineohren, also so richtig vollgepackt. Das riecht ja ! Glücklicherweise hat noch etwas Verpackung rausgekuckt. Als ich daran gezogen habe, ging die ganze Schublade auf und schwubs lag mir das Paradies zu Füssen, resp zur Schnauze. Habe mir dann gleich mal das grösste Ohr geschnappt und den ganzen Nachmittag daran gearbeitet. War mit einigen Überstunden verbunden, hat sich aber gelohnt. Wenn man lange genug kaut, wird es ganz weich und dann kann man es runter würgen - Du solltest meine Kaumuskeln sehen - Noldi Schwarzenegger hat D A S nur mit Steroiden geschafft ...

Hatte heute auch enorm Hunger, denn gestern war es echt anstrengend.
Wir sind nämlich nicht in den Wald gefahren wie immer, sondern dorthin wo es ganz viele 2-beiner hat.
Zuest musste ich in so ein riesiges, quietschendes Metallungestüm steigen - wie ein Auto aber viel viel länger. Damit sind wir in einen neuen Wald gefahren, wo es kaum Bäume, aber aufregend viele Gerüche und neue Eindrücke hatte. Mein Meister meinte, für ein Landei hätte ich mich sehr gut gemeistert. Die Gerüche waren auch total verschieden. Nicht erdig wild sondern so metallisch russig. An jeder Ecke neue Gerüche. Ich habe noch nie soviele neue Gerüche erlebt. Zu allem sind wir noch in ein weiteres Quietschmonster gestiegen. Das fährt auf der Strasse und quiescht in jeder Kurve. War aber richtig spannend. Mein Meister hat sich gewundert, wie gelassen ich alles genommen habe. Der hat doch ernsthaft gemeint, sowas mache mir - " a magic tiger" - Eindruck. Ein Schweinsohr macht mir Eindruck, aber nicht so ein quietschendes Menschending. Im Halbdunkel ging es wieder nach Hause. Habe gar nich gewusst, dass es irgendwo sooo viele Menschenbeine geben kann. Ich war allerdings schon heilfroh, als ich mich abends nach meinem Gutnacht-Näpfchen in meiner geliebten Boxe zu Ruhe legen konnte. Ich habe schon lange nicht mehr soo gut geschlafen.

Heute waren wir wieder im Wald wie immer. Das ist halt schon was anderes. Mein Meister hat mir eine "Spur" gezeigt und gesagt, da sei mein Bruder lang gegangen - ich habe immer gemeint ich sei ein Border Collie. Jetzt muss ich doch erfahren, dass ich von den Wildschweinen abstamme. Was stimmt nun wirklich ?'
Eigentlich glaube ich schon das erstere. Denn wenn ich es wieder mal sehr eilig gehabt habe und den Stubenboden als meine Wiese erachtet habe höre ich doch immer wieder : Tiger- du kleines Schweinchen...

A props Härtetest: also Staubsauger gibt es in diesem Haushalt keinen.
Und wenn es doch einen geben sollte so nennt sich das nicht Staubsauger sondern sondern "Dyson". Das macht mir nun wirklich keinen Eindruck - das Teil lärmt nur und verschlingt, was ich in mühsamer Kleinarbeit zerlegt habe wie zb Kartonverpackungen, Zeitungen, WC Rollen etc Viel erfreulicher ist da schon der Geschirrspüler. Ich weiss eigenltich gar nicht warum die so einen haben, Denn ich kann das genauso übernehmen...

Nun ich freue mich, Dich bald wieder einmal zu sehen ! Du wirst erstaunt sein, was für ein Prachtskerlchen ich werde !!

herzlichst

Dein Tiger

p.s Autofahren - kein Problem solange ich meinen Meister sehe

Tiger's Mail vom 27.12.2008

liebe Natalie !

lange hast Du von mir nichts gehört - dafür muss ich mich vorerst mal entschuldigen. Doch bei diesen Vannini's läuft auch immer etwas was. Da bin ich abends viel zu fest auf der Schnauze, als dass ich noch viel schreiben mag. Ich bin natürlich zur Zeit auch schaurig beschäftigt mit Wachsen. Kein Wunder ist daher auch mein Hunger fast unstillbar. Das will mein Meister allerdings nicht so recht einsehen. Dieser Erbsen- oder besser gesagt - Körnerzähler ! Der tut das feine Futter immer zuerst in so ein blödes kleines Becherchen ehe er es mir endlich in den Topf schüttet. Dabei wäre es doch viel einfacher, er würde mir gleich die ganze Körnertüte runterstellen. So muss ich laufend nach Alternativen suchen. Also Schuhe gehören zu meinen Favoriten. Besonders das flache Teil das im Schuh drin steckt rupfe ich ganz gerne raus. Schmeckt irgendwie besonders rezent käsig. Und ich sage Dir - Schuhe stehen da überall rum !! Ich glaube die haben sich mittlerweilen auch daran gewöhnt, ohne Einlagen rumzulatschen. Daneben gibt es natürlich noch Stuhlbeine, Teppichfransen, Kleiderbügel, Kartonverpackungen etc. Ans Sofa habe ich mich noch nicht so recht gewagt - beim letzen Versuch wurde mein Name wieder mal ganz laut gerufen - dann allerdings immer mit meinem Familiennamen : " Tiger Nein" Nur draussen ist es aber noch viel edler ! Habe diese Woche das erste mal " Sprüngli" entdeckt ! Mein Kumpel C-J hat mich darauf gebracht - ein toller Kerl. Wouw hat das geschmeckt ! Frisch sind diese Buschpralinen am besten. Da kannst Du glatt weg alles vergessen. Irgendwer war zwar vor uns da und hatte sie bereits ausgepackt, denn das weiss Verpackungspapier lag noch daneben. Muss aber nicht dazugekommen sein, diese Delikatesse zu verspeisen. Unser Meister konnte unsere Begeisterung allerdings nicht wirklich teilen. Dabei dufteten wir beide sooo gut ! Musste dann auch ausgiebig die Pfoten waschen und selbst mein Schnauz wurde abgespritzt. Noch weniger begeistert war mein Frauchen. Sie hat mich nämlich danach zu einer Kollegin mitgenommen, um mich vorzustellen. Leider wird es mir aber beim Autofahren noch immer übel, besonders wenn ich noch einen soo vollen Magen habe.
Wir sind dann auf halber Strecke umgekehrt...... Ich glaube Frauchen verträgt das Autofahren auch nicht - sie war ganz grün als wir wieder zu Hause waren.
Dann wurde ich nochmals geduscht und die Autobox mit frischen Tüchern ausstaffiert.
Ich bin übrigens zum ersten Mal in der Schule gewesen. Ist so ne Art Privatschule. Nur ich und der Lehrer. Bei dem seien schon Weltmeister zur Schule gegangen. Hatte früher was mit der Polizei zu tun, ist jetzt aber im Ruhestand. Darum war er wahrscheinlich auch so ruhig mit mir. Ich war echt artig und habe mich arg zusammengerissen. Hat auch viele feine Würstchen gegeben. Das ging so : Sitz (Würstchen)- Waaarten - Down ! (Würstchen)- waaaarten- Steh! (Würstchen) - waaarten .....usw. jetzt muss ich allerdings auch noch warten, wenn mein Futter mir vor die hungrige Schanuze gestellt wird. Echt äztend.aber was solls, auch das schaff ich ! Dafür habe ich was ganz tolles gelernt - Wenn ich schön "sitz" mache und ein Würstchen stürzt mir entgegen, muss ich es nicht zuerst auf die Nase fallen lassen und dann am Boden zusammenklauben, sondern man kann das auch direkt packen, ehe es auf den Boden fällt ! Das geht ja nicht nur viel viel schneller, sondern die Beute ist auch 100% dir .Das Risiko, dass es ein anderer am Boden wegschnappt ist null. Habe auch viel geübt !
Mein Meister macht jeden Tag mit mir alleine tolle Spaziergänge im Wald. Dabei gehen wir kreuz und quer durch die Büsche, über Stock und Stein. Ist echt aufregend und spannend. Ich muss natürlich stets aufpassen wo mein Chef lang geht und genau darauf achten wo ich hintrete. Das bilde Charakter und sei gut für später sagt mein Boss. Genauso liebe ich es allerdings auch, durch so richtig morastige Äcker zu pflügen. Mein Chef hat mich daher neulich gefragt, wieso eigentlich Boder Collies nicht gleich von Anfang mit braunen Beinen gezüchtet werden.
Ich glaube aber alles in allem sind sie trotz meinen Missgeschicken recht zufrieden mit mir. Beigelegt habe ich Dir ein aktuelles Photo. Den Schleier habe ich nicht an, um meine Ohren zu verbergen ( die wollen einfach nicht so wie bei Mamma und Papa stehen) sondern weil ich als Stuben- Taliban geehrt wurde. Was daaas wieder auch immer heissen mag.
liebste Grüsse
Dein Tiger

Tiger's Mail vom 23.11.2008


Hallo Natalie !

wie geht es Dir ? mir geht es sehr gut ! Jetzt ist es genau eine Woche, seit ich bei meiner neuen Familie bin und ich sage Euch, ich habe mich bestens eingelebt.
Es ist hier fast wie zu Hause, bei denen läuft auch immer was. Die haben nämlich noch 5 weitere Hunde, da geht ja mächtig die Post ab !
So geht mein Meister z.B. jeden morgen mit den 5 Kollegen auf Frühtour - D A S solltest Du mal hören - alle bellen und der Chef bellt dann jeweils zurück - toller Radau !! ich kann es nicht erwarten, da mit zu gehen !! Muss riesig sein, so aufgeregt wie die alle tun !
Die haben mich in der Gruppe ja aufgenommen, als wäre ich schon immer dabei gewesen. Ab und zu kuscheln sie sogar mit mir. Na gut, beim Futternapf sind sie noch nicht so kollegial, aber immerhin sauberputzen am Schluss lassen sie mich schon mal . A propos kuscheln
- Sonntage die sind riesig ! Also eigentlich habe ich mein Körbchen ja gerade neben dem "Masterbed". Mein grosser Meister streichelt mich dann noch wenn es schon lange dunkel ist, bis mich die Müdigkeit übermannt .. Das könnte zwar Ärger mit der Chefin geben, die hat nämlich neulich mal gemeint ( ich habe getan als ob ich schon am schlafen wäre) " soso und wann streichelst Du wieder mal mich ???" In der Regel schlafe ich tief und fest durch, nur wenn Frauchen mal mitten in der Nacht aufsteht und muss, bin ich artig und mach das selbe, allerdings auf dem Teppich, da muss man nicht so lärmig spülen.
Heute morgen wäre ich eigentlich ready for some action gewesen, aber mein grosser Meister war da anderer Ansicht. Da durfte ich eine Etage höher, wo es noch viel weicher und wärmer ist und man sogar eine Decke auf sich hat. Da haben wir geknuddlet, mein Bäuchlein wurde gestreichelt, bis mir wieder die Augen zugefallen sind. Das mit dem Bäuchlein massieren ist übrigens super. Menschkinder machen doch dann gerne ihr Bäuerchen, bei mir wirkt das in die andere Richtung.. Heute abend beim Bäuchlein massieren meinte mein grosser Meister übrigens entzückt, dass nun beide Kronjuwelen aufgetaucht seien - ist mir nicht ganz klar, was er damit gemeint haben mag ?
Die Küche ist auch grossartig - da hat es Platz für uns alle Hunde und es fällt immer wieder mal was runter. Man muss nur schnell sein. Heute sind sogar so grüne Dinger runtergefallen. Alle haben sich einen geschnappt, aber so cool geschmeckt hat es glaube ich allerdings keinem ( auch nicht den Juniorchefs, - darum hatte es wohl am Schluss auch noch soviele von den grünen Dingern übrig gehabt). Zumindest wurden wir dann auch nach unserer Meinung gefragt - " na und ? wie
schmeckt Euch Rööslichööl? Vom dem grossen saftigen Teil aus dem
Ofen ( hat sehr wild gerochen) ist leider kaum was runtergefallen...
Durfte auch schon mit dem Chef zur Arbeit. Der hat dort auch ein Büro mit einem riesigen Seminarraum. Der Teppich duftet wie die grüne Wiese. Big Boss war nicht so happy als ich die grüne Wiese zum ersten Mal einweihte.
Du da hat es übrigens noch viele andere von meinem Schlag, die sind vor einer Woche sogar in der Zeitung gekommen. Die sehen fas gleich aus wie ich nur weniger hübsch. Schlauer bin ich natürlich auch. Ich kann schon Sitz ( zumindestens wenn es dann auch was zu fressen gibt), mach vor dem zu Bett gehen ein "give me five" und weiss, dass ich nämlich nicht nur Tiger heiss, sondern auch Woody (da müsse es so ein berühmter Hund geben, der schlägt mit einem Knebel auf kleine weisse Bällchen und heisst ganz ähnlich) aber auch Stinker, Bubbeli, Wudiwutz, Herr Steiger, Buddy und Furz werde ich genannt. Der einzige Name der mir nicht so recht gefällt ist "Pfui" , den schreien sie auch immer so laut...
ich habe Dir auch noch ein paar Fotos beigelegt, denn schreiben ist eigentlich nicht so mein Ding. Ich versuchte es mal mit Keyboard kauen statt tippen, aber da wurde ich wieder Pfui genannt. ....

herzlichst

Dein Tiger

Tiger 10 Wochen alt


16.11.2008 Abschied von Tiger

Rico und Tiger

 

Tiger 8 Wochen alt

Tiger 7 Wochen alt

Tiger 6 Wochen alt

 

Tiger 5 Wochen alt

Tiger 4 Wochen alt

Tiger 3 Wochen alt

Tiger 2 Wochen alt

 

Tiger 1 Woche alt